Soundlaster 2015 - Nachlese Hidden-Hero — Kulturevents im Raum Ammersee.

Der Soundlaster 2015

... rollt wieder an! Das Open Air-Festival auf dem Landsberger Flößerplatz geht am Samstag, den 8. August 2015 in die vierte Runde.

Das Festival mit seiner entspannten, charmanten Atmosphäre irgendwo zwischen Kulturevent und sommerlichem Biergarten präsentiert wieder Livemusik aus der Region und der ganzen Welt: echt handgespielt, selbst komponiert, das Gegenteil von 1000-mal gehört, in unterschiedlichen Stilen von Funk bis zu zeitgemäßer Volksmusik. Anders als Genre-Festivals, wo man mit seinem Musikgeschmack unter sich bleibt, ist auf dem Sound Laster Abwechslung angesagt! Wir freuen uns auf 8 spannende Formationen mit Musikern aus Landsberg, Franken oder Westafrika. Highlight diesmal: die unglaublichen „Gankino Circus”.

Der Sound Laster wird veranstaltet vom Livemusikportal Hidden-Hero und vom Kulturreferat der Stadt Landsberg unterstützt. Der Eintritt ist kostenlos. Wir wünschen viel Spaß!

12:00-13:00 SARAH SOPHIE + BEATBOX

Was kommt raus, wenn man eine Singer-Songwriterin mit einem Beatboxer kreuzt? Wunderschöne Songs mit viel Gefühl, Energie und Originalität. Fuüs Schlagzeug ohne Schlagzeug sorgt Beatboxer Timo, der sich auch als Solokünstler einen Namen gemacht hat.

www.sarah-sophie.de
www.facebook.com/sarahsophiemusic
https://www.youtube.com/user/flowerstreetrecords

Besetzung:
Sarah Sophie (Gitarre/ Klavier/ Vocals)
Amadeus (Gitarre / Backing Vocals)
Trash Beatbox (Beatbox)
Julia Hornung (Bass)

 

„Trash beatbox“ solo

13:15-14:00 Dr. KARANANGA

Unbekanntes und Bekanntes aus der goldenen Ära des Funk, Soul und Ska. Mit voller Bläserbesetzung, ohne Retro Schnickschnack, Pomade und spitze Schuhe, aber mit Spaß, Gas und musikalischem Superbenzin!

http://dr.karananga.de

Besetzung:
Silke: Gesang
Heinrich: Sax
Tobias: Trompete
Dietmar: Posaune
Kai: Gitarre
Alex: Bass
Marcus: Schlagzeug

Hörprobe: Monkeyman

14:15-15:00 VORTEILSPACK

Mehrstimmiger Gesang, ausgefallene Gitarrenpickings, klassische Klarinettensoli, sphärische E‐Gitarrensounds: Das Trio ist inspiriert von The Notwist, Bon Iver, Alt‐J oder John Frusciante. Gerade hat Vorteilspack sein zweites Album „Dreamconstruct“ herausgebracht. Die Presse schreibt über die Band: „...Höchst ausdrucksstarker, differenzierter und leidenschaftlicher Gesang und komplexe Kompositionen – derlei hat man bei so jungen Musikern noch selten zu hören bekommen.“ Die Band sagt über sich, sie mache Psycoustic, Chamberblues und Indie.

https://www.facebook.com/Vorteilspack

Besetzung:
Max Grüner, Jakob Schuster, Jonas Dannecker

 

15:15-16:00 ONE MORE MILE

(featuring Robert Richter & Rusty Stone)
Zwei Blues-Urgesteine kreisen durch die unendlichen Weiten des musikalischen Universums. Begegnet sind sie sich nie. Durch einen kosmischen Vorfall ändern sich plötzlich ihre Umlaufbahnen und sie geraten auf Kollisionskurs. Eines Tages passiert was passieren musste: Die beiden Urgesteine treffen aufeinander und es kommt zu einer intergalaktischen Explosion. Bei unvorstellbaren Temperaturen verschmelzen die verschiedensten tonalen Einflüsse und es entsteht eine neue Formation am Himmel der handgemachten Musik. Robert Richter und Rusty Stone haben, jeder für sich, über dreißig Jahre lang die Welt der Blue Notes erforscht. Nun sind sie sich im heimatlichen München begegnet, wo sie beide schon so lange die Höhen und vor allem Tiefen des Musikerdaseins erlebten. Und nun fragten sie sich: „Warum eigentlich nicht gleich?“ 
Zwei Sänger, zwei Gitarristen, Mandoline, Banjo, selbstverständlich die Bluesharp... alles gut abgehangen. Rau, urig, sentimental, gefühlvoll, kantig, spaßig, trotzig. Eine neue kosmische Kraft am Blues-Firmament.

Besetzung:
Robert Richter & Rusty Stone: Git., Voc., Harp

www.reverendrusty.com
www.facebook.com/reverendrusty

 

16:30-17:30 TONUNION

Funk der siebziger Jahre trifft auf modernen, elektronischen Clubsound – das Ergebnis: zeitgemäße Discomusik zum Abtanzen. Über das Album „Disco Psalm I“ des erfolgreichen Quintetts schreibt die SZ: „Ein verspieltes, vor Energie und Lebenslust berstendes, schwer groovendes Album, das sich vor dem funkigen Sound, wie ihn z. B. Parliament in den 70ern pflegte, verneigt, und dabei gleichzeitig nach neuen, futuristisch klingenden Wegen sucht.“

Besetzung:
Bass: Chris Klos
Keyboards: Sebastian Osthold
Drums: Mathis Riehm
Gitarre: Phil Rosplesch
Vocals: Anna Heinemann
Vocals: Olgy Dudkova

www.tonunion.net

 

18:00-19:00 ART MOOD JAM

Jedes ihrer Konzerte ist „einzigartig“: Ein Konzept ohne Netz und doppelten Boden. Ihre Musik ist wie eine Reise durch ein Gemälde aus wechselnden Soundlandschaften: zart und hart, überraschend und spontan. Sounds, Grooves und Stimmungen werden zu spontanen Interaktionen und abwechslungsreichen Improvisationen verwoben. Den sieben Musikern gelingt es immer wieder, sich selbst und ihr Publikum mit unerwarteten Wendungen zu überraschen.

Besetzung:
Hartmut Baumann: Saxophon(e)/ Sound Effekte
Andreas Ja: Posaune/ Flügelhorn
Rainer Schaarschmidt: Keyboard
Ben Esen: Bass
Martin Finsterlin: Gitarre/ Vocals 
Oliver Schaarschmidt: Gitarre
Stefan Kurz: Drums

Hörprobe (auf SoundCloud)

19:15-20:00 GERMAN AFRICAN CONNECTION

Gefühlvoller Gospel, ansteckende Grooves und mitreißender Tanz aus Westafrika. Gelegentlich mischen die Musiker um Bandleader Michael Akpaglo auch mal Elektrobeats darunter oder besingen das bayerische Reinheitsgebot. Die Band unterstützt seit Jahren Straßenkinder durch Spenden.

20:30-22:00 GANKINO CIRCUS

Zeitgemäße Volksmusik, musikalische Virtuosität, ein roter Vorhang auf der Bühne und ein großartig anarchischer, absurder Humor: Gankino Circus ist Konzert plus Vorstellung. Ein begnadeter Geschichtenerzähler führt durchs Programm und lässt auf urkomische Weise den Wahnsinn hinter der dörflichen Idylle „Dietenhofen“ hervorschimmern, wo sie ja angeblich alle herkommen: der edel-elegante „Arztsohn Dr. Simon Schorndanner Junior“ an Saxophon und Klarinette, Akkordeonmeister „Eder aus der Dynastie der Eders“ und ein absoluter Virtuose am Schlagzeug, der sich wild in die Herzen der Zuschauer trommelt. Mit unbaädiger Spielfreude entstauben Gankino Circus die Musik ihrer fränkischen Heimat gründlich und machen sie durch ihren Witz einem breiten Publikum zugänglich. Zahllose Konzerte auf Theater, Club- und Festivalbühnen führten Gankino Circus in den letzten Jahren durch ganz Europa. Vom Goethe-Institut werden sie als Botschafter deutscher Kultur zu Auslandtourneen eingeladen. 2012 gewannen sie den renomierten europäischen Folkpreis „Eiserner Eversteiner“. 2014 war in der BR-TV-Reihe „Heimatsound-Concerts“ ein komplettes Live-Konzert der Band zu sehen.

„Anarchisch. Verrückt. Brillant.“ Süddeutsche Zeitung

„...eine der unterhaltsamsten Crossoverbands westlich der Karpaten.“Kulturnews

„Eine der originellsten Querbeetmischungen der neuen VolXmusik mit x!“Starnberger Merkur

Der Vorhang hebt sich, die Vorstellung beginnt, 
erscheinen Sie zahlreich, 
es könnte ein wundervoller Abend werden!

www.gankinocircus.de
https://www.facebook.com/gankinocircus

 

Kreativität, Vielfalt und regionaler Bezug – das will der Sound Laster!

Der Soundlaster folgt auch im vierten Jahr seinen bewährten Prinzipien:

Öffentliche Aufmerksamkeit schaffen: DJ-Mucke ist einfach und geht immer - Livemusik verlangt mehr und hat es schwerer auf dem Markt. Deswegen wollen Hidden-Hero und der Sound Laster dem Thema ”Livemusik“ generell mehr Aufmerksamkeit verschaffen - bei Kommunen, Sponsoren und dem Publikum.

Tandem-Prinzip: Wir wollen Newcomer und bekanntere Acts kombinieren, denn damit ziehen wir mehr Publikum an und können den Soundlaster mit der Zeit weiterentwickeln. Es ist nicht schlecht, als unbekannte Combo mal auf einem Event zu spielen, wo auch Top-Acts auftreten.

Vielfalt und Kreativität: Dafür steht unser Schirmherr Stefan Stoppok ja auch mit seinem Namen. Wir wollen keine Beschränkung auf Genres/Stile, alles ist willkommen – wenn es selbst- und handgemachte Musik ist.

Regionale Verwurzelung: Die Musiker sollen einen „regionalen Bezug“ haben (und regional heißt schon: bis München und darüber hinaus).

Vielen Dank für die tolle Unterstützung der Stadt Landsberg und der Sponsoren VR Bank Landsberg-Ammersee, Kreissparkasse, Hidden-Hero, Sommerkeller, Discy, Markus Thielen, Gustav Adam, Patricia Eckstein und Volker Tisken.