Soundlaster 2016 - Freitag - Nachlese Hidden-Hero — Kulturevents im Raum Ammersee.

5 Jahre SOUND LASTER – das wird gefeiert!


SOUND LASTER Freitag, 5. August 
SOMMER! Kulturfest Landsberg Freitag, 5. August 
SOUND LASTER Samstag, 6. August


 

Am Freitag, den 5. und Samstag, den 6. August präsentiert das Landsberger Livemusik-Festival auf dem Landsberger Flößerplatz wieder Musiker und Bands in bewährt radikaler Stilvielfalt.

Am Freitag, 5. August feiert der SOUND LASTER sein 5-Jähriges zusätzlich zusammen mit 80 Landsberger Geschäften als „SOMMER! Kulturfest Landsberg“ mit Musik, Improtheater, Akrobatik und mehr.

Der SOUND LASTER freut sich wieder auf Musikliebhaber in Landsberg und Umgebung, die Lust auf musikalische Entdeckungen haben. Das unkommerzielle Kleinstfestival präsentiert in bewusst radikaler Stilvielfalt und im Stundentakt eine handverlesene Auswahl an Musikern aus nah und fern, sodass der Besucher in entspannter Atmosphäre immer wieder Musiker und Stile kennenlernt, die er sonst eher nicht wahrnehmen würde. Und der Landsberger Flößerplatz ist zum Zuhören, Abtanzen und für sommerliche Geselligkeit wie geschaffen.

Wir freuen uns auf 8 unterschiedlichste Formationen, von den Landsberger Tanzlmusikern bis zur 20-köpfigen Bigband Dachau, die auch schon Stefan Dettl von La BrassBanda begeistert hat („Ganz überraschend! Ganz neue Klänge!“). Der Eintritt ist kostenlos. Viel Spaß!

Voller Flößerplatz bei 30 Grad Celsius: SOUND LASTER 2015


SOUND LASTER
FREITAG, 5. AUGUST 2016

17.00 Uhr LANDSBERGER TANZLMUSIKANTEN

Nachdem der SOUND LASTER immer auch Musiker aus der Region präsentiert, sind die „Landsberger Tanzlmusikanten“ der ideale Opener für‘s entspannte Eingrooven bzw. – je nach musikalischer Verortung – Einschunkeln. Wobei die Kapelle es recht genau nimmt damit, wer als Landsberger gelten darf: „Wir bestehen aus einem einzigen originalen Landsberger am Akkordeon, die anderen sind zuag‘roaste Musiker aus Schwaben, Oberbayern, Niederbayern, Oberpfalz und sogar Oberfranken. Aber zusammen haben wir viel Freude an der Musik.“ Es werden Landler, Boarische, Zwiefache, Walzer und Märsche gespielt und gesungen. Der Bankerltanz wird getanzt, und wenn es dem Publikum in den Beinen juckt, gibt‘s auch mal spontan einen Volkstanzkurs.

www.landsberger-tanzlmusikanten.de
www.facebook.com/sarahsophiemusic
YouTube Kanal: TanzlmusiMarc

 

18:00 Uhr BROKEN HEARTS

Abwechslung muss sein, deshalb folgen auf lässige bayerische Volksmusik die „Broken Hearts“. Ursprünglich hatten sich die Landsberger Musiker zusammengetan, um das erste Album von „Trio“ („Da da da ich lieb dich nicht du liebst mich nicht aha aha aha”) nachzuspie- len, und zwar originalgetreu mit Sonnenschirm auf der Bühne. Für Kenner: In Titeln wie „Peter Pank“ fanden sie den Sound, den sie suchten, nicht im „Turaluraluralu“ späterer Alben. Mit der Zeit legte die Band dann weniger Wert auf Werktreue, die Interpretationen wurden immer eigenwilliger, das Repertoire erweiterte sich, und inzwischen wird alles kreativ verbastelt, was Spaß macht und rockt: Ideal, Nina Hagen, Iggy Pop, Violent Femms, Lou Reed oder Frank Zappa – aber immer mit dem ganz speziellen Trio-Sound.

Besetzung (v.l.n.r.): Oliver Kaiser: Schlagzeug, Roland Elser: Gesang und Elektronik, German Völpel: Bass, Erik Urbschat: Gitarre und Gesang.

Übrigens: Der Name der Band zitiert den Titel eines Trio-Songs – hier ein Textausschnitt:

„BROKEN HEARTS FOR YOU AND ME“ „Es ist Zeit für etwas Flottes Stimmung Gute Laune Die Damen in den Innenkreis Die Herren in den Außenkreis In Gegenrichtung, Marsch, Fox And the monkey wrapped his tail around the flagpole To show his asshole To the one, two, three Broken hearts for you and me I guess we agree“

Ist 'ne Weile her: TRIO im „Beat Club“

 

19:00 Uhr MISS MANGO

Besetzung (v.l.n.r.): Amélie Haidt - vocals, acoustic guitar, Flow Weinhart - electric guitar, bg vocals, Robin Jermer - electric & upright bass; Daniel Scheffels - drums

Tolle Rhythmusgruppe, eleganter und melodischer Mix aus Soul, Jazz und Reggae, darüber die wohlklingende Stimme von Singer/Songwriterin Amelie Haidt – Musik, bei der „Bilder von Sonne und Meer im Kopf“ entstehen, so die Süddeutschen Zeitung. Die jungen Musiker aus dem Fünfseenland gewannen den ersten Preis der Herrschinger Talentshow und den „Battle of the Bands“ im Herrschinger Seewinkel.

Die Band lässt sich in keine Schublade stecken und schafft es, mit ihren Eigenkompositionen einen Sound zu kreieren, der einen absoluten Wiedererkennungswert hat. Die Freundschaft der Musiker zueinander und die Liebe zur Musik führt zu einer unbändigen Spielfreude und dem Wunsch, die Musik nach vorne zu bringen und gemeinsam weiter zu wachsen. Tipp: Seit Juli 2016 ist das neue Album draußen.

http://missmango.de

 

20:15 Uhr BIGBAND DACHAU

Am Ende des ersten SOUND LASTER Tages wird eingeheizt! Die Bigband Dachau bringt jeden zum Tanzen, selbst die hartgesottensten Herumsteher. Ihr Auftrag lautet: Zur Bigband muss wieder getanzt werden – schließlich hat der Bigband-Jazz seinen Ursprung im Tanzclub. Die rund 20-köpfige Formation unter der Leitung von Jörg Hartl und Tom Jahn kommt mit einer klanggewaltigen Besetzung auf den SOUND LASTER: Zwei Schlagzeuger, Synthesizer und Keyboards und die Rhythmus- und Bläsersection. Hier kommen Sounds und Beats der elektronischen Tanzmusik mit dem wuchtigen Bläsersatz eines großen Jazzorchesters zusammen. Techno trifft auf Jazz, Elektro auf Retro, Digital auf Analog.

„Wenn Du denkst, es kann Dich nichts mehr überraschen, kommt die Bigband Dachau“, sagt dazu das Bayerische Jazzinstitut. Und die Süddeutsche Zeitung hat die Bigband für ihren Tassilo-Kulturpreis nominiert und findet: „Dass innovativer Bigband-Sound und musikpädagogisches Einfühlungsvermögen derart ideal zusammenfinden können, ist so erstaunlich wie wunderbar“.

„Take cover! Here they come!“

Pete York, Spencer Davis Group

bigband-dachau.de/
www.facebook.com/reverendrusty

 

 


SOUND LASTER Freitag, 5. August 
SOMMER! Kulturfest Landsberg Freitag, 5. August 
SOUND LASTER Samstag, 6. August